Volleyball

Neuigkeiten der Volleyball-Abteilung

Spiele am 13./14.01.2018

Samstag, 13.01.18

OL: U18/I: Quali A

U18/I - PTSV Aachen 0:2
U18/I - VC SFG Olpe 0:2
U18/I - SG Sendenhorst 2:0

Als Dritter scheidet die Mannschaft leider aus.

U14/I - BW Aasee I 0:2
U14/I - BW Aasee J 2:0

Als Dritter erreicht die Mannschaft die Quali A

Bezirksliga

U18/II - SuS Olfen 2:0
U18/II - TSG Kirchhellen 2:0
U18/III - SuS Olfen 2:0
U18/III - TSG Kirchhellen 1:2
U14/II - GV Waltrop 2:1
U14/II - SG Suderwich J 0:2

Sonntag, 14.01.18

LL: Damen I - TV Gerthe 3:2

BeL: Damen II - SCU Lüdinghausen 2:3

BK: Damen III - TuS Erkenschwick 0:3

Spiele 16.-17.12.2017


Damen I: Keine Blöße ...

... gaben sich die Landesliga-Damen beim Start in die Rückrunde. Zwar begannen sie - wie eigentlich fast jedes Spiel - langsam und gewannen den ersten Satz gegen FdG Herne II nur recht knapp (25:22), dann kamen sie aber immer besser in Schwung. Mit 25:6 und 25:18 behielten sie gegen den Tabellenletzten stets die Oberhand. Durch das 3:0 behalten sie auch weiter ihre klare Tabellenführung.

Damen II: Niederlage im Spitzenspiel

Leider hat es nicht gereicht - den Überraschungssieg aus der Hinrunde konnten unsere zweiten Damen in der Höhle des Löwen nicht wiederholen. Sie unterlagen beim Favoriten TuS Herten II mit 0:3. Während bei uns aus verschiedenen Gründen die Trainingsbeteiligung in den letzten Wochen zu Wünschen übrig ließ, schien sich der TuS sehr gut auf das Spiel vorbereitet zu haben. Mit 25:15 gewann er den Satz recht deutlich. Nach und nach kamen unsere jungen Mädchen besser ins Spiel, diee Partie wurde offener. Dennoch gingen auch die anderen beiden Sätze verloen (19:25, 23:25), der letzte allerdings nur knapp.

Bereits am Mittwoch unterlag die Mannschaft beim SV Lippramsdorf ebenfalls mit 0:3. Das Spiel wurde von der Staffelleitung gegen unseren Willen kurzfristig angesetzt, nachdem der LSV festgestellt hatte, dass die an dem seit Juli im Spielplan stehenden Termin die Halle nicht zur Verfügung hatte. Zwar wirft der LSV vor, dass der Staffelleiter einen falschen Termin veröffentlich hatte, das hat uns aber nichts genützt.

Erstmalig Bezirksligaluft konnte U16-Nachwuchsspielerin Sarah aus der dritten Mannschaft schnuppern. In beiden Partien schlug sie sich wacker und erhielt dafür Lob vom Trainer.

Damen III: Rutschpartie in der Dackelgarage

Mit einem 3:0-Sieg fuhren unsere dritten Damen am Samstag aus Lippramsdorf nach Hause. Dabei taten sie sich - wie erwartet - zum Teil schwer. Das lag aber nicht am Gegner LSV II, sondern vielmehr an der Halle. Der rutschige Boden mit der niedrigen Decke hemmten den Spielaufbau enorm, und gerade in den Läuferpositionen taten sich die Mädchen schwer. Nachdem der 6-Punkte-Vorsprung auf einen Punkt zusammengeschmolzen war, reagierte Trainer Christian und stellte das Spielsystem um. Nun lief es besser - mit 25:20 wurde der Satz gewonnen, und im nächsten hatte der LSV gar nichts zu melden (25:10). Auch der dritte lief gut an, hier führten wir schnell mit 17:7. Dumme Stockfehler, insbesondere beim Aufschlag, brachten den LSV wieder näher ran, am Ende war der 25:20-Sieg aber nie gefährdet.

Damen IV: Klarer Sieg

Auch das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien konnten die Damen 4 für sich endscheiden. Der Gegner vom GV Waltrop 3 konnte zwar spielerisch etwas mithalten,hatte aber beim klaren 3:0 Sieg das Nachsehen.Gerade im ersten Satz war der GV sehr motiviert und erspielte sich einen 6 Punkte Vorsprung.Unsere Mädels zeigten sich wenig beeindruckt und schafften es schließlich bei 18:18 erstmals in Führung zu gehen.Damit war der Bann gebrochen und der Satz ging mit 25:21 an uns.Nun spielten wir wesentlich konzentrieter und bestimmten klar das Geschehen auf dem Feld.Besonders über die Außen gelangen uns viele Punkte.Satz 2 ging dann mit 25:14 an unser Team.Auch im nächsten änderte sich nicht viel.Weiterhin dominierten wir das Spiel.Nur durch einige unnötige Fehler ( Aufschlag,zu lange Angriffe ) kam Waltrop noch zu einigen Punkten.Aber auch hier am Ende ein klarer 25:17 Erfolg.Da aber auch Kirchhellen sein Spiel gewann,bleibt es weiterhin sehr spannend an der Tabellenspitze.

Damen V: Achtungserfolg

Ganz stark schlug sich unsere sehr junge fünfte Mannschaft gegen den ungeschlagenen Tabellenführer ATV Haltern IV, und das, obwohl Trainerin Sandra auf die beiden Routiniers - wenn man beim U16-Jungjahrgang überhaupt davon sprechen kann - Aswiya und Liya verzichten musste. Während der erste Satz noch knapp mit 20:25 verloren ging, kamen unsere Mädchen im zweiten Satz knapper dran (23:25). Den dritten konnten sie sogar gewinnen (25:18) und dem ATV den bislang einzigen Satzverlust in dieser Saison beibringen. Dann war leider die Luft dann, der letzte war klar (9:25).

U14/I: Auf dritten Platz vorgearbeitet

Dass es gegen den Tabellenführer ASV Senden sehr schwer werden würde, haben wir bereits im Vorfeld gewuusst. Im ersten Satz konnte der Favorit seine Stärke auch voll ziegen (13:25), dann konnten unsere Mädchen aber einen Zahn zulegen. Zwar hat es nicht zum Satzgewinn gereicht, doch musste der ASV sich mächtig strecken, um mit 25:22 noch die Ziellinie zu erreichen.

Im zweiten Spiel schlugen die Mädchen die Zweitvertretung von BW Aasee klar mit 2:0 uund rückten auf den dritten Platz vor, da der bisherige Dritte vom SCU Lüdinghausen einen Satz abgab. Nun hat es unsere Mannschaft in der Hand, den wichtigen dritten Platz zu halten.

Damen I und IV sind Herbstmeister


Damen I: Souveräner Herbstmeister

Im Spitzenspiel gegen den Verbandsligaabsteiger siegten unsere ersten Damen unerwartet deutlich mit 3:0 und sicherten sich die Herbstmeisterschaft unserer Landesligastaffel mit einem bequemen 5-Punkte-Vorsprung vor dem Tabellenzweiten VC Recklinghausen.

Das Spitzenspiel - Erster gegen Dritten - war allerdings nicht so hochklassig, wie man es von der Tabellensituation her erwarten konnte. Möglicherweise lag es an der personellen Verfügbarkeit - Trainerin Andrea hatte gerade einmal 7 Feldspielerinnen zur Auswahl, und auch Lünen war nicht komplett angetreten. Das Spiel war jedenfalls recht einseitig. Unsere Mädchen spielten, ohne zu glänzen, ihren Stiefel souverän herunter und siegten im ersten Satz mit 25:10. Als sie im zweiten schon mit 9:0 führten, schlich sich der Schlendrian ein. Viele Fehler bei Aufschlag, Annahme und Angriff ließen den LSV wieder bis auf 2 Punkte herankommen. Am Ende hieß es aber dann doch 25:18. Im dritten Satz ging die Mannschaft wieder konzentrierter zur Sache. Lücken im gegnerischen Block konnten oftmals genutzt werden, um den Ball im Feld zu versenken. Ebenfalls mit 25:10 ging der Satz unerwartet deutlich zu Ende.

Dass die Mannschaft nach Abschluss der Hinrunde so gut dasteht, hätten wir nicht im Traum gedacht. Aber spätestens jetzt ist allen klar: wir können Meister werden. Großer Erfolgsfaktor ist sicher die Homogenität der Mannschaft: wir haben keine herausragenden Klopper, aber die Spielerinnen sind alle ungefähr gleich stark, so dass wir Ausfälle meist besser kompensieren können als die anderen Mannschaften. Von daher stehen wir nicht zu unrecht da oben.

Damen II: Hallenpanne in Lippramsdorf

Eigentlich sollte die Partie am Samstag in Lippramsdorf stattfinden, doch der LSV hat letzte Woche festgestellt, dass die Halle nicht verfügbar ist, obwohl der Termin seit 5 Monaten feststeht. Der Staffelleiter hat gegen unseren Willen unter Nichtbeachtung der in der VSPO festgelegten Frist zu Ansetzung von Spielen entschieden, dass das Spiel am Mittwoch in Lippramsdorf nachgeholt wird.

Damen III: Spitzenspiel

Es war ein absolutes Top-Spiel in der Bezirksklasse. Ein schnelles, kampfbetontes Spiel mit vielen sehenswerten Angriffs- und Abwehraktionen begeisterte die Zuschauer. Der Tabellenführer ATV Haltern II war an Größe, Kraft und Spielerfahrung weit überlegen, doch unsere Mädchen konterten mit tollem Kampf, effektiven Blocks und starkem Spielaufbau. Zwar gingen die Sätze eins und zwei relativ deutlich verloren (17:25,18:25), doch wurde der ATV, der spielstärker ist als viele Mannschaften in der Bezirksliga, stark gefordert. Nach dem zweiten Satz musste Zuspielerin Anna leider ausscheiden. Für sie rückte Julia in die Zuspielposition, was leider unsere Annahme und unseren Angriff schwächte. Im dritten Satz konnten wir dann nicht mehr mithalten, der ging deutlich verloren (10:25). Unterm Strich dennoch ein tolles Spiel, das wohl auch dem Gegner Spaß gemacht haben dürfte.

Damen IV: Herbstmeister (2)

Durch einen klaren 3:0 Sieg gegen den VfL Gladbeck II hat sich die 4.Damenmannschaft den Herbstmeistertitel geholt.Mit gutem Volleyball hatte das Spiel wenig zu tun,dafür war der Gegner einfach zu schwach.Im ersten Satz konnte Gladbeck noch 14 Punkte erspielen, das lag allerdings an dem schlechten Aufschlagspiel unserer Mannschaft,Sage und schreibe 9 Bälle wurden verschlagen.Dies änderte sich dann im nächsten Satz.Konzentriert gingen unsere Mädles an die Aufschläge und ließen den VFL keine Chance mehr.Deutlich mit 25:6 setzten wir uns durch.Im Dritten stellten wir dann ein wenig um,doch auch damit war der Gegner überfordert und zeigte wenig Gegenwehr.Klar mit 25:10 konnten wir auch diesen Satz gewinnen.Damit haben wir weiterhin einen Punkt Vorsrung auf dem ärgsten Verfolger TSG Kirchhellen II.

Damen V: Sieg nach schwerem Start

Das Spiel gegen den TC Gelsenkirchen IV begann schwerer als erwartet. Nur mit Mühe gelang unseren Mädchen der Gewinn des ersten Satzes (25:23), den zweiten mussten sie sogar abgeben (25:27). Erst im dritten konnten sie den TCG deutlich auf Distanz halten (25:16). Dann war der Widerstand gebrochen, der vierte Satz war dann deutlich (25:6). Trainerin Sandra konnte alle 12 Spielerinnen einsetzen. Die jüngste Mannschaft der Liga ist damit wieder auf den zweiten Platz hochgerutscht, da der TuS Herten IV überraschenderweise beim Tabellenletzten stolperte.

Xmas Beachen


Unsere U16/1-, U18/1- sowie die Damen/3 (die Kader sind größtenteils identisch) trafen sich gestern zum alljährlichen Xmas-Beachen in Castrop. Nach 1 1/2 Stunden auf dem Beachfeld wurde gewichtelt, und die Mädels hatten viel Spaß beim anschließenden Fotoshooting. Die Spielerinnen der U16/1 präsentierten zudem stolz ihre neuen Meistershirts.

Im Anschluss ging es zum Chinesen nach Datteln , wo sich Eltern und Spielerinnen am Buffet stärkten und den Tag gemütlich ausklingen ließen.

Suche

Statistik

Heute86
Gestern426
Woche2371
Monat11747
Gesamt691525

jbc vcounter

Anfahrt

Sponsoren

 

 

 

 

 

Bilder

Who's Online

Wir haben 23 Gäste online