Volleyball

Neuigkeiten der Volleyball-Abteilung

U18/III gewinnt den Bezirkspokal

Beim U18-Bezirkspokalturnier am 30.04.2017 in Marl wurde die Drittvertretung der Dattelner Eintracht nach einem langen Turniertag mit dem Pokal belohnt.

Aus den Gruppenspielen ging das Team der DJK Eintracht Datteln gegen TV Westfalia Epe mit einem 2:0-Sieg und einem Unentschieden gegen die SG Sendenhorst als Gruppensieger hervor.

In der Parallelgruppe setzte sich Gastgeber VC Marl mit einem Sieg gegen SC Westfalia Kinderhaus und einem Unentschieden gegen TVE Greven als Gruppenerster durch.

In den Zwischenspielen, die über Kreuz der Gruppen gespielt wurden, mussten die Dattelner Mädchen gegen TVE Greven und VC Marl gegen SG Sendenhorst antreten.  

Datteln zog mit einem klaren 2:0-Sieg ins Finale ein, während Marl sich mit einem knappen Sieg im Tiebreak den Einzug ins Finale sicherte.

Im Finale standen sich nun der Meister (DJK Eintracht Datteln) und der Vizemeister (VC Marl) aus derselben Gruppe der U18-Liga gegenüber.

In einem hochklassigen Spiel mit einer tollen Leistung auf beiden Seiten überzeugten schließlich die Dattelner Mädchen mit einem klaren 2:0-Sieg.

Die Spielerinnen überzeugten durchgehend mit einer starken Leistung und punkteten mit tollen Aktionen.

Eintracht-Volleyballerinnen im Trainingslager

Wie in den letzten Jahren fuhren unsere jungen Volleyballerinnen ins dreitägige Trainingslager. In diesem Jahr ging es nach Reken, wo uns in der Nähe der familiären Jugendherberge die große und gut ausgestattete Dreifachhalle zu jugendkonformen Preisen zur Verfügung stand. Über 40 Spielerinnen zwischen 9 und 20 Jahren schwitzten von Mittwoch bis Freitag unter Anleitung eines vierköpfigen Trainerteams.

Umgesetzt wurden - neben Athletik und Koordination - technische und taktische Inhalte nach leistungsorientierten Anforderungen. Während sich die Kleinfeldteams vor allem auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften einstimmten, konnten auch die Großen neue Inhalte wie Kombinationsangriffe und Jump Floats kennenlernen. Die Mädels zeigten auch von Anfang bis Ende tollen Einsatz - das Trainerteam war hochzufrieden. Dabei wurden so viele Kalorien verbraucht, dass Lagerfee Anja mit dem Schnippeln kaum nachkam: gefühlte 12 Tonnen Obst fanden den Weg in die Futterluken der jungen Sportlerinnen. Als der Autokorso am Freitagabend wieder in Datteln ankam, waren alle Teilnehmer platt - einschließlich der Betreuer.

Beachtriathlon verschoben

Der für Samstag (22.4.) geplante Beachtriathlon muss wegen des schlechten Wetters leider verschoben werden. Sobald ein neuer Termin gefunden ist, informieren wir Euch.

U16/II gewinnt den Bezirkspokal


Die U16/2 hat nach dem Gewinn der Bezirksligameisterschaft nun auch den Bezirkspokal gewonnen. In einem starken Teilnehmerfeld konnte sich unser Team am Ende verdient gegen die Meister der Bezirksligen Nord durchsetzen. Da die Mannschaft nicht komplett antreten konnte,wurde sie mit drei Spielerinnen aus unserer Dritten verstärkt.

Im ersten Spiel gegen den TV Mesum lief es zunächst gar nicht.Es fehlte noch die Abstimmung,besonders in der Abwehr gab es immer wieder Probleme mit den langen Bällen des Gegners.Der nutzte dies natürlich aus und zog schnell auf 11:2 davon.Diesen Rückstand liefen wir den kompletten Satz hinterher,auch wenn es nun in der Abwehr besser wurde, der Satz war mit 25:16 weg.Dies sollte allerdings der einzige im gesammten Turnierverlauf bleiben. Denn ab dem zweiten Satz lief es wie am Schnürchen.Der TV Mesum hatte unseren starken Aufschlag und Angriffspiel nichts mehr entgegen zusetzen.Deutlich mit 25:9 gingen wir als Sieger vom Feld.

Der nächste Gegner VBC Beckum war uns spielerisch klar unterlegen.Zwar konnten sie im ersten Satz 20 Punkte erspielen,doch davon waren auch 10 geschenkte Bälle von uns dabei, soviele Aufschläge wurden von uns verschlagen.Das änderte sich im nächsten Satz.Nun konzentrieten sich unsere Mädels wesentlich besser bei ihren Aufschlägen und brachten diesesmal alle durch. 25:7 das Satzergebnis.

Das nächste Spiel war schon eine Vorentscheidung um den Turniersieg.Der bis dato ungeschlagene Gegner von DJK Adler Buldern hatte bereits drei Spiele hinter sich.Ein Satz hätte dem Ausrichter gereicht um Bezirkspokalsieger zu werden.Doch wir machten den Adlern einen Strich durch ihre Rechnung. Mit 25:19 und 25:17 gewannen wir deutlich und die Adler schlichen mit hängenden Köpfen vom Feld.

Nun mussten wir im letzten Spiel gegen Tus Velen beide Sätze gewinnen um den Pokal zu bekommen.Es sah auch zunächst sehr gut aus.Ganz locker mit 25:11 ging der erste Satz an uns.Doch dann schlichen sich viele unnötige Fehler ein.Es wurde noch mal richtig Spannend. Dann schien das Unheil seinen Lauf zunehmen.Velen hatte bei 24:22 Satzball.Eine letzte Auszeit bei uns. Den nächsten Punkt machten wir und drei ganz starke Aufschläge von Nina brachten uns dann doch noch den Satzgewinn und damit auch den Bezirkspokal.Eine tolle Leistung der kompletten Mannschaft,die in allen Spielen eine gute Leistung ablieferte und für eine starke Saison verdient belohnt wurde.

U12 - Mit 4 Siegen zur Westdeutschen Meisterschaft


Die U12-Volleyballmannschaft der DJK Eintracht Datteln setzt sich bei der Qualifikation B in Lüdinghausen mit vier Siegen souverän durch und fährt zur Westdeutschen Meisterschaft nach Aachen.

Dies war das erste Turnier, bei dem zu viert rotiert werden musste, sodass die Routiniers Hanna, Sonja und Kassia von Jette in der Formation unterstützt wurden. Dana und Nele bildeten die tatkräftige Reserve.

Das erste Spiel in der Gruppenphase bestritten die Mädels der DJK gegen Olpe. Im ersten Satz kamen sie hervorragend ins Spiel und konnten diesen mit 15:4 für sich entscheiden. Im zweiten Satz  stellte Olpe etwas um und ging in die Offensive, sodass das Spiel an Spannung aufnahm. Ziemlich ausgeglichen wurde der Satz zuletzt mit 15:13 und das Spiel mit 2:0 gewonnen. Das zweite Spiel der Gruppenphase wurde ohne nennenswerte Aktionen gegen Minden mit einem 2:0 (15:3, 15:2) Sieg quittiert.

Jetzt ging es in die entscheidende Zwischenrunde. Hier entscheidet sich, wer zur Meisterschaft fahren darf, da sich nur die ersten beiden Mannschaften qualifizieren. Gegner wurde das Team von BW Dingden, die sich in der anderen Gruppe den zweiten Platz erkämpft hatten. Mit einem hervorragend eingestellten Team und viel Cleverness hatten die Eintrachtmädels einen harten Brocken vor sich. Im ersten Satz konnten sie sich nach einigem hin und her mit 20:18 behaupten. Der zweite Satz verlief erschreckend deutlich für die Gegner. Viele kleine Fehler motivierte das andere Team, sodass zum Schluss nur ein 4:15 zu verzeichnen war. Der Tiebreak war dann nichts für schwache Nerven. Annabell setzte als Trainerin auf die bewährte Rotationsfolge. Auf Augenhöhe lieferten sich beide Teams einen offener Schlagabtausch, wo jedes Team immer mal wieder ausgleichen und in Führung gehen konnte. Schlussendlich wurde die Mannschaft durch eine hervorragende Teamleistung belohnt und der dritte Satz mit 15:12 abgeschlossen.

Das Endspiel durfte dann gegen den Ausrichter SCU Lüdinghausen gespielt werden. Mit einem kleinen Heimvorteil und vielen Fans traten die Mädels vom SCU mit breiter Brust aus der Gruppenphase und der Zwischenrunde an. Doch unsere Mädchen hielten das Spieltempo über die gesamte Zeit hoch und setzten den Gegner ständig unter Druck. In beiden Sätzen konnten wir mit 15:7 gewinnen. Somit war der erste Platz der Qualifikation B erreicht und die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaf unterstrichen.

Zur Krönung wurde Hanna Bittner, durch eindeutige Abstimmung sämtlicher Trainer, zur Spielerin des Turniers gekürt. Als Anerkennung der herausragenden Leistung wurde ein Shirt von Sina Fuchs (1. Bundesliga; USC Münster) überreicht.

Ausdrückliches Lob gab es an den SCU Lüdinghausen für die sehr gute Organisation.


Suche

Statistik

Heute374
Gestern660
Woche374
Monat11735
Gesamt790218

jbc vcounter

Anfahrt

Sponsoren

 

 

 

 

 

Bilder

Who's Online

Wir haben 17 Gäste online