Volleyball

Neuigkeiten der Volleyball-Abteilung

Jugendspieltag 02/03.12.2017

U20/I: Vizemeister Oberliga

Gleich mit vier Regionalligaspielerinnen ist der TV Gladbeck angereist, und die wollten schon beim Einschlagen zeigen, was sie können. Doch im Spiel musste die Vertretung des Leistungsstützpunkts schmerzlich erfahren, dass das Kloppen nicht mehr so einfach ist, wenn man einen Block vor sich hat oder vorher noch einen Pass spielen muss. Unsere Mädchen, die sich wegen Hannahs Ausfalls noch Julia aus der U18 ausleihen mussten, ließen dem TVG von Beginn an keine Chance. Mit Aufschlag, Angriff und Block setzten sie den Gegner so stark unter Druck, dass der kein Spiel aufbauen konnte. Mit 25:16 und 25:13 ging das Spiel sehr deutlich aus. Damit verteidigte unser Team den zweiten Platz und hat eine recht gute Ausgangsposition für die Quali A.

U20/II: Heißer Kampf mit dem Favoriten

Eine starke Leistung zeigte die U20/II am Sonntag. Mit dem Titelaspiranten VC Marl lieferten sich unsere jungen Mädchen einen heißen Kampf und lagen nach Bällen sogar vorne. Doch dem recht deutlichen Gewinn des zweiten Satzes (25:19) standen zwei knappe Satzverluste (23:25,15:17) gegenüber, und somit gingen die Punkte leider nach Marl. Gegen die Zweitvertretung der SG Suderwich ließen unsere Mädchen, die ohne Julia auskommen mussten, nichts anbrennen (2:0).

U18/I: Erwartete Ergebnisse und Sprung in die nächste Runde

Wie erwartet endeten die Spiele der U18/I am letzten Spieltag der Oberligarunde: sie unterlag dem TV Gladbeck mit 0:2, gewann gegen den SV Lippramsdorf mit 2:0 und landete auf dem 4. Platz.

Das erste Spiel war sicher das Interessantere für die Zuschauer. Dabei war die Legionärstruppe des TV Gladbeck spielerisch schwächer als erwartet - einzig und allein die Hauptangreiferin des TVG, auf die das Gladbecker Spiel zugeschnitten ist, konnte glänzen. Die hatte allerdings einen so starken Auftritt, dass sie uns quasi im Alleingang bezwang. Gegen ihre sowohl harten wie platzierten Angriffe und Aufschläge hatten wir kein Mittel, und trotz ansonsten guter Leistung unterlagen wir deutlich. Letztendlich musste sich Trainer Christian eingestehen, seine Mädchen nicht optimal auf das Spiel vorbereitet zu haben - wir haben im Training die falschen Schwerpunkte gesetzt.

Das zweite Spiel nutzten wir für taktische Varianten. Dass der Spielfluss hie und da ein wenig stockte, nachm der Trainer in Kauf, letztendlich war es aber ein klarer Sieg. Mit dem vierten Platz in einer sehr starken Staffel warten in der Quali A nun neue Aufgaben auf die Mädchen.

U18/III: Klare Angelegenheit

Wie erwartet besiegte die U18/III den bis dahin auf dem letzten Platz stehenden TuS Herten mit 2:0. Die jüngste Mannschaft der Liga hatte zu keiner Zeit Probleme mit der Jugendvertretung des Regionalligisten.

U16/I: Oberliga-Meister

Mit zwei Siegen wurde die U16/I Meister ihrer Oberligastaffel. Mehr dazu in einem gesonderten Bericht.

U16/II: Starkes Finish

Mit einer ganz starken Leistung hat sich die U16/2 aus der Oberligasaison verabschiedet. Gegen den Tabellenzweiten TV Mesum gelang dem zweitjüngsten Team der Liga ein verdienter 2:1 Erfolg.Im ersten Satz spielten sie den TV an die Wand.Es gelang fast alles. Über die guten Aufschläge bis hin zu den präziesen Angriffen ließen sie Mesum kaum eine Chance.Erst bei einer Führung von 24:10 kam der Gegner besser ins Spiel.Aber mit 25:15 war der Satz eine deutliche Angelegenheit.Mesum stellte im nächsten Satz um und hatte uns durch harte Aufschläge schnell den Schneid abgekauft.Leider konnten die Mädels die gute Leistung vom ersten Durchgang nicht wiederholen und so setzte sich der TV deutlich mit 25:14 durch.Auch im Tiebreak lief es zunächst nicht rund.Immer wieder gab es Probleme mit den Aufschlägen des Gegners.Mesum zog über 4:0 und 7:1 davon.Dann endlich klappten wieder die guten Angriffe und wir kamen bis auf 8:7 wieder heran.Aber auch der TV Mesum ließ nicht locker und hatte bei 14:11 drei Matchbälle.Eine letzte Auszeit,die passenden Worte und siehe da,wir konnten alle 3 Matchbälle abwehren und schließlich selbst den Satz und das Spiel mit 16:14 gewinnen. Das zweite Spiel gegen den SV Lippramsdorf war zumindest im ersten Satz sehr spannend.Beide Teams schenkten sich nichts.Es ging hin und her.Zum Schluss hatten wir etwas mehr Glück und konnten den Satz mit 28:26 für uns entscheiden.Dann aber bestimmte der LSV das Spiel und fuhr einen klaren 25:10 Satzgewinn ein.also wieder in den Tiebreak.Zunächst begann dieser ausgeglichen und bei 8:6 für LSV wurden ein letztes mal die Seiten gewechselt.Leider klappte dann nicht mehr viel auf unserere Seite und so siegte Lippramsdorf auch verdient mit 15:11.

U16/III: Diesmal keine Punkte ...

... für die U16/III. Zwar gab es immerhin gegen GV Waltrop einen Satz, letztendlich musste die Mannschaft aber mit 1:2 gratulieren. Gegen die SG Suderwich hatte sie dann keine Chance (0:2).

U14/I: Sprung an die Sonne geschafft

Es war ein ebenso wichtiger wie erfolgreicher Spieltag der U14/I: gegen die direkten Konkurrenten um die Quali-Plätze von SuS Olfen und SCU Lüdinghausen I (und II) mussten Siege her - und das, obwohl mit Line eine wichtige Spielerin fehlte. Doch die anderen Mädchen spielten so harmonisch und konstant auf, dass sie alle Spiele mit jeweils klaren 2:0-Siegen für sich entscheiden konnten. Dadurch kletterte das Team auf den so wichtigen 4. Platz, punkt- und satzgleich mit dem SCU. Wenn jetzt nochmal ein Satz gegen die Top-Teams drin wäre, könnten sie sich sogar noch auf den dritten Platz hochschieben.

U13/I auf Meisterkurs

Wie erwartet endeten die Oberligaspiele der U13/I und II. Die Erste gewann alle drei Spiele gegen die eigene Zweite sowie gegen die beiden Waltroper Teams mit 2:0. Damit bleibt sie nicht nur Spitzenreiter, sie hat bereits 2 Spieltage vor Saisonende die Quali A erreicht. Die Zweite unterlag wie in der Hinrunde allen drei Gegnern - was nicht schlimm ist, schließlich sind die meisten der Mädchen noch im U12-Alter.

U13/IV und /V: Erste Begegnung mit "Fremden"

Mit Spannung haben die U13-Bezirksligateams den Spieltag erwartet: schließlich ging es zum ersten mal in der Saison gegen Vereine anderer Teams. Die Vierte musste beim Spitzenreiter TV Gladbeck II antreten und unterlag nach einem guten ersten Satz am Ende klar mit 0:2. Der zweite Gegner aus Suderwich hatte den Spieltag abgesagt. Die Fünfte ging zweimal in die Verlängerung: sie unterlag dem SV Lippramsdorf mit 1:2, konnte sich aber gegen SuS Olfen II mit 2:1 behaupten.

U16/I ist Meister in der Oberliga

Die U16/I hat es geschafft: mit zwei ungefährdeten 2:0-Siegen über VfL Ahaus und TVE Greven wird die Mannschaft ungeschlagener Meister in der Oberligastaffel 4.

Bei winterlichem Wetter ging es am Sonntagmorgen los, ins tief im Münsterland liegende Greven. Die Halle war suboptimal, die Aufschlagzone sehr kurz und der Boden glatt wie eine Schlittschuhbahn. Jump-Floats, Schnellangriffe oder Einbeiner waren in der Halle nicht möglich. Sie waren aber auch nicht nötig: der erste Gegner vom VfL Ahaus war sehr schwach und hatte, ehrlich gesagt, kein Oberliga-Niveau. Trainer Christian nutzte das Spiel als Trainingseinheit und probte verschiedene Aufstellungen aus, bei der Spielerinnen auch positionsfremd eingesetzt wurden. Dem 50:10-Erfolg tat das jedenfalls keinen Abbruch.

Der zweite Gegner vom Gastgeber TVE Greven war da schon deutlich stärker. Die völlig zu Unrecht im Tabellenkeller stehenden Grevenerinnen zeigten einen verblüffend guten Spielaufbau und gingen hochmotiviert ins Rennen, um dem Tabellenführer ein Bein zu stellen. Bis 13:11 war der erste Satz offen, dann baute Nina mit einer starken Aufschlagserie den Vorsprug auf 9 Punkte aus. Am Ende hieß es 25:15. Im zweiten Satz erstickte Emily mit gleich 12 Aufschlägen den Widerstand im Keim - mit 25:11 war der Satz schnell zu Ende.

Die Mannschaft hat eine erstaunliche Entwicklung gemacht. Der zusammengewürfelte Haufen, der im Juni nochmal von Laras Abgang durcheinandergewirbelt wurde, hat sich in der kurzen Zeit zu einer schlagkräftigen Truppe entwickelt. Die Mädchen haben die Spielidee verstanden und gut umgesetzt. Dass wir am Ende ungeschlagener Meister werden, hätten wir damals nicht zu hoffen gewagt, aber mit der Leistung und dem Engagement haben sich die Mädchen den Erfolg redlich verdient - auch wenn man zugeben muss, dass die Staffel nicht besonders schwierig war. Weiter geht es im neuen Jahr mit der Quali A.

3 * Kreismeister

Meisterlich - alle drei Schulmannschaften (WK I, II und III) des Comenius-Gymnasiums sind Kreismeister. Und alle Teams bestehen ausschließlich aus Liga-Spielerinnen der DJK Eintracht. Jüngst (am vergangenen Donnerstag) schlug die WK I das Marie-Curie-Gymnasium in Recklinghausen locker mit 3:0. Für die Mädchen ist damit Endstation, da weitere Runden nicht gespielt werden.

Anders bei den WK II und III: hier geht es in die nächste Runde auf Bezirksebene. Bereits am Montag (4.12.) tritt die WK II gegen die Vertretung aus Borken an. Hier kann es allerdings sehr schwer werden, wir müssen damit rechnen, auf viele Spielerinnen des RC Borken zu treffen.

Jugendspieltag 02/03.12.2017

Samstag, 02.12.17

Oberliga

U18/I - TV Gladbeck 0:2
U18/I - SV Lippramsdorf I 2:0

Damit erreicht die U18/I die Quali A

U14/I - SuS Olfen 2:0
U14/I - SCU Lüdinghausen I 2:0
U14/I - SCU Lüdinghausen II 2:0

Bezirksliga

U18/III - TuS Herten 2:0

Sonntag, 03.12.17

Oberliga

U20/I - TV Gladbeck 2:0

Als Vizemeister erreicht die U20/ die Quali A

U16/I - VfL Ahaus 2:0
U16/I - TVE Greven 2:0

Damit ist die U16/I Meister in der Oberliga 4 und erreicht die Quali A

U16/II - TV Mesum 2:1
U16/II - SV Lippramsdorf 1:2
U13/I GV Waltrop 2:0
U13/I - DJK II 2:0
U13/I - GV Waltrop J 2:0

Damit erreicht die U13/I die Quali A

U13/II - GV Waltrop 0:2
U13/II - GV Waltrop J 0:2

Bezirksliga

U20/II - VC Marl 1:2
U20/II - SG Suderwich II 2:0
U16/III - GV Waltrop 1:2
U16/III - SG Suderwich 0:2
U13/IV - SG Suderwich
U13/IV - TV ladbeck II 0:2
U13/V - SV Lippramsdorf 1:2
U13/V - SuS Olfen II 2:1

Damen II gewinnen das Nachbarschaftsderby


Die zweiten Damen haben das Nachbarschaftsderby gegen den GV Waltrop mit 3:1 gewonnen. Dabei haben sie sich zum Teil unnötig schwer getan.

Obwohl mit Neele und Amelie zwei Spielerinnen fehlten, hatte Trainer Frank genug Spielerinnen dabei, um Alternativen nutzen zu können. Und zu Beginn lief alles nach Plan: ohne großen Glanz, aber mit einer gewissen Konstanz ging die Mannschaft zu Werke und hielt den GV, der erschreckend schwach agierte, deutlich auf Distanz. Mit 25:17 wurde der erste Satz klar gewonnen, wobei die Hälfte der gegnerischen Punkte auf eigene Aufschlagfehler zurückzuführen war.

Nach dem Motto "das ist ja leicht" gingen unsere Mädchen zu locker in den zweiten Satz. Die GV-Damen, die nichts mehr zu verlieren hatten, waren nun agiler in der Abwehr und brachten mehr Bälle zurück. Auch im Aufschlag sorgten sie für mehr Druck. Unsere Mannschaft war noch im Schlafmodus, und ehe sie es bemerkte, war der Satz mit 14:25 vorbei. Beim Seitenwechsel fand Trainer Frank die richtigen Worte, denn im Folgesatz ging's nun konzentrierter ans Werk. Mit konsequentem Spielaufbau und höherem Tempo konterten sie die Waltroper Offensive. Der GV versuchte zwar, mitzuhalten, konnte aber unseren Satzgewinn (25:14) nicht verhindern. Der vierte Satz begann, wie der dritte geendet hatte, schnell stand es 9:3 für uns. Dann schalteten unsere Mädchen wieder in den Schlafmodus und verschlugen unnötig viele Aufschläge und Angriffe. Der GV nutzte nochmal seine Chance, gab nochmal alles und ging sogar mit 16:12 in Führung. In letzter Minute rissen sich unsere Mädchen am Riemen und das Ruder herum. Mit 24:20 hatten sie nun 4 Matchbälle. Drei davon wurden kläglich vergeben, erst im vierten machten sie den Sack zu.

Alles in allem war es kein Spiel auf hohem Niveau. Das können unsere Mädchen eigentlich besser. Aber nachher fragt keiner mehr nach dem "Wie" - die drei Punkte blieben in Datteln, und das Teams steht weiterhin auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Suche

Statistik

Heute200
Gestern592
Woche3146
Monat10039
Gesamt819840

jbc vcounter

Anfahrt

Sponsoren

 

 

 

 

 

Bilder

Who's Online

Wir haben 46 Gäste online